Endlich der erhoffte Klassensieg!

wroeder rent 2Lauf 01Grund zum Feiern gab es für rent2Drive-racing beim 2. Lauf zur Deutschen Langstreckenmeisterschaft Nürburgring! So konnte der 2016 erstmalig eingesetzte Renault Megane RS mit den Fahrern Florian Quante, Axel Jahn und Andrei Sidorenko einen Klassensieg in der Klasse VT2 einfahren.

 

Das Wochenende begann jedoch zunächst unter sehr schwierigen Vorzeichen.

In der Vorwoche hatte die Mannschaft einen zusätzlichen Trackday genutzt, um den neuen Cup-Porsche für die Klasse SP6 ausgiebig zu testen. Alles verlief positiv und man freute sich auf das bevorstehende Rennen. Doch dann schlug der Defektteufel zu. Um den eigens für die SP6-Klasse aufgebauten Motor nicht zu gefährden, zog man es vor, die Nennung zurückzuziehen und das Problem in aller Ruhe abzuarbeiten. So blieb den Fahrern Jörg Wiskirchen und Teamchef David Ackermann nur das Zuschauen übrig, während Mitfahrer Carsten Welschar noch einen Platz auf dem befreundeten SP6-M3 von Bernd Kleeschulte fand.

 

Der im 1. Lauf zur VLN_Langstreckenmeisterschaft auf einem bravourösen 4. Platz gelandete BMW M3 E36 startete dieses Rennen mit einer komplett neuen Fahrerbesatzung. So teilte sich der Routinier Lutz Wolzenburg mit den neuen Fahrer Oliver Wenzel und Andrea Sapino das Cockpit. Die drei absolvierten einen fehlerfreien Job und landeten auf einem ordentlichen 9. Platz bei 15 gestarteten Fahrzeugen. Insbesondere der italienische Driftmeister Andrea Sapino fühlte sich bei dem typischen nasskalten Eifelwetter sehr wohl und glänzte mit schnellen Rundenzeiten. Auch beim dritten VLN Rennen wird der sympathische Italiener wieder am Start sein - dann unterstützt von Daniele Barge.

 

„Schnelle Fahrer, fehlerfreie Boxenstopps und die richtige Strategie bei schwierigen Bedingungen“, so das Fazit von Teamchef David Ackermann nach dem umjubelten Zieleinlauf für den Renault Megane RS. „Die Jungs haben den richtigen Mittelweg zwischen Speed und nicht zu viel Risiko gefunden. Das hat heute einfach gepasst. Mein Dank gilt dem gesamten Team, die heute superschnelle Boxenstopps absolviert haben und ganz besonders Patrick Kirfel, der uns auf Anhieb einen tollen Rennwagen hingestellt hat.“

Versteigerung„Gerne weisen wir auch hier noch einmal auf unsere Facebook-Auktion hin. Hier wird die alte Leuchtreklame Nordschleife als Sammlerstück versteigert. Diese hängt jetzt noch an der Außenwand vom Imbiss Seuter in Breidscheid. Die Auktion endet beim Zieleinlauf des 24h Rennens 2016 und gespendet wird der gesamte Erlös wieder für ein Kinderprojekt! “, so David Ackermann.

 

 

Fotos: Werner Röder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wroeder rent 2Lauf 02

 

wroeder rent 2Lauf 01