Rent2Drive-Racing erntet den 4. Platz in der BMW-Cup-Wertung

rent vln9 1000Mit nahezu 200 Teilnehmern war das Starterfeld beim Rowe DMV 250 Meilen-Rennen gut gefüllt. Bei angenehmen Temperaturen  bekam der Motorsport-Fan bei diesem Lauf einiges an Renn-Action geboten. Man konnte meinen, dass es eine Form der Wiedergutmachung war, nachdem der letzte VLN-Lauf aufgrund von dichtem Nebel nicht starten konnte.

Auch bei rent2Drive-Racing ging man zum Saisonendspurt noch einmal in die Vollen.  Vier Fahrzeuge brachte man an den Ring – drei davon setzte die sympathische Truppe aus Döttingen selber ein.

Read more: Rent2Drive-Racing erntet den 4. Platz in der BMW-Cup-Wertung

6h-Rennen 2014 | gefährlich | aufregend | nass

rent2drive vln7 1003Es hatte es mal wieder in sich – das VLN 6h-Rennen 2014 auf dem Nürburgring!

Am Freitagmorgen waren zunächst Testfahrten angesagt. Der BMW M235i racing sowie der Aston Martin Vantage wurden von neuen Fahrern genutzt um erste Erfahrungen mit diesen Fahrzeugen zu sammeln. Nachmittags standen Taxifahrten für Partner und Freunde auf dem Programm – immer wieder ein unvergessliches Erlebnis für Fahrer und Beifahrer – einmal durch die „Grüne Hölle“ bitte!



Abends hieß es dann „Feuer frei“ für Würstchen & Getränke – alles auf Kosten des MSC Ruhr-Blitz Dortmund – vielen Dank hier an den Veranstalter des 6h-Rennen 2014.

Das Zeittraining am Samstagmorgen verlief für den BMW M235i racing sehr solide. Das M-Baby kam auf den 3. Platz. Allerdings verunfallt der Aston Martin im Training so schwer, dass die Mechanikerjungs bis zum Rennbeginn dafür sorgen mussten, dass der Engländer an den Start konnte – mit Sondergenehmigung – denn die zu absolvierenden Trainingsrunden konnten nicht von allen vier Fahrern absolviert werden.

Read more: 6h-Rennen 2014 | gefährlich | aufregend | nass

rent2Drive-racing – Ein Lauf gegen die Zeit

rent2drive vln5 1002Noch nie war der Abstand zwischen dem 24h-Rennen und dem nächsten VLN-Lauf so kurz wie in diesem Jahr. Und die Auswirkungen, der mit zwei Wochen äußerst kurz bemessenen Vorbereitung waren allgegenwärtig. Aus einem Starterfeld von etwa 200 Autos stellten sich „lediglich“ 150 Fahrzeuge der Herausforderung.

Für rent2Drive-racing war dies eine besondere Aufgabe. Der Tribut, den das Team bei den 24h in diesem Jahr zu zollen hatte, war ein hoher: Zwei der drei Autos, die bei dem Langstreckenklassiker eingesetzt wurden, hatten im Lauf des Rennens erhebliche Schäden erlitten und mussten quasi neuaufgebaut werden. Dies war in der Kürze eine logistische Herkulesaufgabe und brachte schon im Vorfeld die Mechaniker ordentlich ins Schwitzen.

Read more: rent2Drive-racing – Ein Lauf gegen die Zeit

6. VLN-Lauf: Licht & Schatten für rent2Drive-racing

rent vln6 1003Die VLN-Langstreckenmeisterschaft startete mit dem 37. RCM DMV Grenzlandrennen in die zweite Saisonhälfte. Auch der 6. Lauf sollte einiges an Überraschungen und Gesprächsstoff für das Team um rent2Drive-racing parat haben.

Der Rennstall war bei diesem Rennen mit zwei Boliden vertreten:

Der M235i-Racing, auf dem der Teamchef zusammen mit den beiden Stammfahrern Jörg Wiskirchen und David Griessner in der Cup5-Klasse antrat, sowie der „Familia“-Aston Martin Vantage GT4 mit Dmitriy Lukovnikov und Haro Holzer.

Read more: 6. VLN-Lauf: Licht & Schatten für rent2Drive-racing

24 Stunden hoch³

24 rent 1001Die 42. Ausgabe des 24h-Rennen am Nürburgring war in diesem Jahr an Spannung und Drama fast nicht zu überbieten. Nichts an diesem Rennen war einfach und die Mannschaft um rent2Drive-Racing hatte bis zuletzt alles geben müssen um die Nordschleife zu bezwingen.

Schon vor Beginn der 24-Stunden-Hatz war klar, dass 2014 etwas Besonderes für rent2Drive-Racing werden würde, da das Team aus Döttingen zum fünften Mal in Folge mit Ihren eigenen Fahrzeugen bei dem 24 Stunden-Klassiker vertreten war. Dies sollte auch gebührlich gefeiert werden:  Mit 3 Fahrzeugen stellte die Mannschaft das stärkste Aufgebot, dass bisher vom Team an den Start gebracht wurde.

Read more: 24 Stunden hoch³