Erfolgsserie von rent2Drive-racing hält an!

vln4 wroeder 1001Nach dem überaus erfolgreichen 24h-Rennen kehrte mit dem 4. Lauf zur Deutschen Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) wieder der Alltag für das rent2Drive-racing Team ein. Wie geplant reiste man mit den bekannten drei Fahrzeugen ins Fahrerlager.

 

Auf dem BMW M3 E36, auch liebevoll „Bestie“ genannt, starteten erstmalig Daniele Barge (Italien), Lutz Wolzenburg (Bad Laasphe) und Oliver Wenzel (Lambsheim) im Trio. Die beiden anderen Fahrzeuge waren jeweils in ihrer Stammbesetzung genannt. So gingen auf dem erfolgsverwöhnten Renault Megane RS Axel Jahn, Andrei Sidorenko und Florian Quante an den Start, während sich Jörg Wiskirchen, Carsten Welschar und David Ackermann den Porsche GT3 Cup teilten.

Read more: Erfolgsserie von rent2Drive-racing hält an!

Schweiß, Emotionen & Klassensiege

 

24h r2d wroeder4Döttingen. Das langersehnte 24h-Rennen 2016 begann für die am Nürburgring ansässige Rennsportfamilie rent2Drive-racing unter sehr schwierigen Bedingungen:

 

Nur zwei Wochen vor dem Highlight der Rennsportsaison verunfallte der beliebte und erfolgreiche Renault Megane RS so stark, dass an einen Wiederaufbau nicht mehr zu denken war. Mit Unterstützung des Renault-Spezialisten Patrick Kirfel aus Adenau und der tatkräftigen Mithilfe des gesamten Teams, machte man das Unmögliche möglich und stellte innerhalb  einer Woche ein nahezu identisches Rennfahrzeug auf die Räder.

 

Read more: Schweiß, Emotionen & Klassensiege

Pole Position, gutes Wetter und ein Totalschaden

rent vln3 wroeder 3

Döttingen. Wieder einmal stand für das rent2Drive-racing Team ein Langstreckenrennen auf der beliebten Nürburgring Nordschleife auf dem Programm – der 3. VLN Lauf in 2016. Was vielversprechend begann, nahm ein jähes Ende – 3 am Start = 1 im Ziel!

Die drei Boliden wurden schon Donnerstagabend in Box 9 abgestellt und liebevoll für das Renn-Event vorbereitet. Freitagvormittag standen die Testfahrten für den CUP Porsche auf dem Programm. Ohne Probleme konnten diese beendet werden und sorgten für große Erleichterung im gesamten Team.

Read more: Pole Position, gutes Wetter und ein Totalschaden