You are currently viewing Herausforderung bestanden !

Herausforderung bestanden !

  • Lesedauer:3 min Lesezeit

rent2drive wroeder 1005Döttingen. Rent2Drive-racing hatte für den zweiten VLN-Lauf Großes vor: Die gesamte Fahrzeugflotte des Teams sollte an den Start gehen. Der wiederaufgebaute M235i-racing wurde erst kurz vor dem Freitagtraining fertiggestellt. An dieser Stelle gilt ein großes „Dankeschön“ an die Mechaniker, da der Einsatz bis zuletzt auf der Kippe stand. Beide BMW M3 E46 und der im neuen Design erstrahlte Aston Martin Vantage GT4, waren startklar für die Hatz durch die „Grüne Hölle“.

 

Für das Team, die Logistik und das ganze Drumherum stellte diese Situation eine völlig neue Herausforderung dar, wurde bis dato alles auf den Einsatz von zwei bis drei Autos ausgelegt. Aber rent2Drive-racing nahm diese Herausforderung an und wurde letztendlich dafür belohnt.

Das bisher beste Ergebnis erreichte der Aston Martin Vantage mit einem 2. Platz in der SP10. Die Fahrer Dmitriy Lukovnikov, Mathias Hüttenrauch und Michael Czyborra feierten ihren ersten gemeinsamen Erfolg – so kann es weitergehen!

Mit dem neuen M235i-racing konnten David Ackermann und Jörg Wiskirchen wichtige Erkenntnisse Mithilfe des ungarischen Freundes und BMW-Testpiloten Csaba Walter gewinnen.

Mit der Startnummer #424 spulten Haro Holzer, Thomas Müller und Andrei Sidorenko, in gewohnt zuverlässiger Manier ihr Rennen ab und sicherten sich ein gutes Ergebnis in der hart umkämpften Klasse V6.

Doch ein Wehrmutstropfen blieb: Der zweite M3 E46 mit Sascha Aebi und Marc Jaussi verunfallt nach etwas über einer Stunde nach dem Start – der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt!

Beim dritten VLN-Lauf setzt rent2Drive-racing das M-Baby und den Aston Martin ein. Allen Teamkollegen, Fahrern, Fans und Zuschauern wünschen wir wieder ein aufregendes Rennen hier bei uns am Nürburgring.

 

rent2drive wroeder 1001

 

rent2drive wroeder 1002

 

rent2drive wroeder 1003

 

rent2drive wroeder 1005