You are currently viewing Rückblick und Vorschau – rent2Drive-racing in der NLS und beim 24h-Rennen

Rückblick und Vorschau – rent2Drive-racing in der NLS und beim 24h-Rennen

  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Döttingen/Nürburgring – Ein eher durchwachsenes Ergebnis bei NLS3 tut der guten Stimmung im Team rent2Drive-racing keinen Abbruch. Erwartungsvoll und voller Vorfreude fiebert die Mannschaft aus Döttingen dem legendären 24h-Rennen am Nürburgring Ende des Monats entgegen. 

Doch zunächst der Rückblick auf den dritten Lauf der Nürburgring Langstrecken Serie, die 53. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy. Hier ging das Team mit zwei Fahrzeugen in den produktionsnahen Klassen an den Start. Zum einen teilten sich Teamchef David Ackermann und der 19-jährige Finn Albig aus Backnang den Renault Megane RS in der Klasse VT2-FWD. Für Albig ging es dabei auch darum seine Nordschleifen-Permit zu erhalten. Doch in aussichtsreicher Position auf dem dritten Platz liegend machte ein Materialfehler im Getriebe diesen Plänen schon früh einen Strich durch die Rechnung. Albig musste den Megane abstellen. 

In der Klasse V5 wurde der altbekannte Porsche Cayman eingesetzt. Stammfahrerin Sophia Gachot musste diesmal aus beruflichen Gründen aussetzen, sodass ihr Vater Holger sich das Cockpit mit den beiden Italienern Aleardo Bertelli und Stefano Croci sowie Finn Albig als Doppelstarter teilte. In der qualitativ stark besetzten Klasse sprang hier am Ende der vierte Platz heraus. 

Ende des Monats findet dann die Jubiläumsausgabe des TotalEnergies ADAC 24h-Rennen statt. Zum 50. Mal wird die Hatz zweimal um die Uhr in der Grünen Hölle ausgetragen. Das Team rent2Drive wird sich hierbei nicht nur am Hauptrennen beteiligen, sondern auch im Rahmenprogramm prominent vertreten sein. 

Das Haupt-Augenmerk liegt jedoch natürlich auf dem Einsatz des Renault Megane RS im 24h-Rennen selbst. David Ackermann wird sich das Cockpit mit Bernd Kleeschulte, einem alt bekannten Mitstreiter im Team, sowie Holger Gachot und Michael Küchenmeister teilen. 

Traditionell wird das lange Wochenende durch einen Lauf der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN) eröffnet. Hier wird besagter Bernd Kleeschulte in einem BMW M3 E90 V8 unter Nennung von rent2Drive-racing an den Start gehen. Ein weiteres Highlight im Rahmenprogramm sind seit einigen Jahren auch die 24h-Classics, bei denen historische Rennwagen ein Revival erleben. David Ackermann selbst wird hier auf einem BMW M3 der Baureihe E36 das Team aus Döttingen vertreten. 

Bedanken möchte sich das Team bereits im Voraus bei folgenden Partnern für die Unterstützung: 

Schon jetzt freut sich das Team auf das aufregendste Motorsport-Event des Jahres direkt vor der eigenen Haustüre. 

Foto: Andreas Krein