You are currently viewing Nach einem durchwachsenem Wochenende nun mit Vorfreude auf das 24h Renne

Nach einem durchwachsenem Wochenende nun mit Vorfreude auf das 24h Renne

  • Lesedauer:3 min Lesezeit

vln5_rent_H3_wroeder03Pech und Erfolg liegen bekanntlich nah beieinander! So geschehen auch für rent2Drive-racing beim 5. Lauf zur Langstrecken Meisterschaft Nürburgring. Mit einem Platz 4. in der Klasse H3 erreichte man ein ordentliches Ergebnis, wobei der BMW M3 E36 in der Klasse V5 mit einem Motorschaden bereits in der Einführungsrunde abgestellt werden musste.

 

Für den BMW M3 E36, der in der Klasse V5 genannt wurde, war das Training leider bereits in der zweiten Runde vorbei, nachdem das Fahrzeug durch einen Unfall auf der Grand Prix Strecke lädiert an die Box kam. Zwar konnte David Ackermann nach einer Reparatur das Training wieder aufnehmen, kam jedoch nach einer Runde wieder an die Box. Der Schaden am Fahrzeug war jedoch größer als zunächst angenommen. Bis kurz vor halb zwölf schraubte das Team von Scheid Motorsport am BMW, so das Jens Riemer den BMW zur Startaufstellung fahren konnte. Leider lohnten sich die Bemühungen nicht. Jens musste den Wagen schlussendlich in der Haltebucht am Flugplatz mit einem kapitalen Motorschaden abstellen, was auf einen Folgeschaden des Unfalls zurückzuführen war.

 

Besser lief es für den BMW M3 E36 in der Klasse H3. Vasily Gavrilov übernahm den Start und konnte bei seinem zweiten Langstrecken Einsatz in diesem Jahr wiederum eine solide Leistung zeigen, bevor er in Runde 9 an Thomas Kugelmann übergab. Für Thomas Kugelmann war es das erste Rennen in diesem Jahr auf der Nordschleife. Rasch gewöhnte er sich an sein Fahrzeug und konnte mit guten Rundenzeiten sein Potenzial zeigen.
Mit kontinuierlich schneller werdenden Zeiten kämpfte sich Thomas Runde für Runde in seinem Doppelstint nach vorne und konnte das Rennen auf einem respektablen vierten Platz in der Klasse H3 beenden.

Nun heißt es „auf zum 24h-Rennen“, dem Saisonhöhepunkt für rent2Drive-racing. Der BMW M3 E46 wurde in den letzten Wochen intensiv von Partner Scheid Motorsport überarbeitet und steht nun fast rennfertig in der altbekannten Garage in Kottenborn. Mit den Fahrern Jens Riemer, Raphael Klingmann, Sergey Gorbunov und David Ackermann will man das Ergebnis vom letzten Jahr verbessern und somit um den Klassensieg mitfahren.

vln5_rent_V5_wroeder01