You are currently viewing Das Rennen wurde zur Nebensache

Das Rennen wurde zur Nebensache

  • Lesedauer:3 min Lesezeit

vln rent 2003Eigentlich wollte rent2Drive-Racing  bei der  44. Adenauer ADAC Simfy Trophy an den Erfolg des ADAC 24h Rennens anknüpfen und auf die vorderen Plätze der Produktionswagenklasse V6 vorfahren. Dies wurde leider nach einer Renndauer von 2,5 Stunden zur Nebensache. Wolf Sylvester war aufgrund eines gesundheitlichen Problems am Steuer seines Opel Astra OPC verstorben. Das gesamte Team möchte den Angehörigen und der Familie von Wolf Sylvester sein  Beleid bekunden.

 

Das Rennen war für rent2Drive-racing eher durchwachsen. Das Trio Jens Riemer, Carsten Welschar und David Ackemann belegten einen zufriedenen 6 Platz in der Klasse V6 während  Andrei Sidorenko, Bernd Kleeschulte und Jörg Wiskirchen den 15. Platz in der gleichen Klasse belegten. Der Aston Martin Vantage V8 mit Dmitriy Lukovnikov, der wieder von Michael Heimrich unterstützt wurde, belegte einen ordentlichen 6. Rang in der Klasse SP10.

 

Hinweisen möchten wir noch auf unser diesjähriges  „Benefiz für Kids SOMMERFEST“  am 29. und 30. Juni in unseren Hallen in Oberbaar.  Am Samstag Abend starten wir mit der Raceparty und der Cover Band BOUNCE, die für tolle Stimmung sorgen wird. Am Familien-Sonntag geht’s dann richtig rund mit Kinderschminken, Basteln, Reiten, Carrera-Bahn Challenge, Racecar-Pulling und vielem mehr. Es werden Attraktionen für jung und alt geboten und selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt . Der Erlös geht in diesem Jahr komplett an das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Und schon beim nächsten Lauf zur Langstrecken Meisterschaft Nürburgring freut sich rent2Drive- Racing auf die Kinder der Lebenshilfe Mayen, die am Freitag dem 19.07.2013 rent2Drive-Racing besuchen werden,  um ein wenig Rennluft  zu schnuppern.

vln rent 2003
vln rent 2001